Die VagabundinCombrailles - Millevaches - Quercy
veloroute00003-1024px.jpg

Die Vagabundin

La Vagabonde® ist ein Fahrradabenteuer von über 500 Kilometern. Ausgehend von Montluçon im Allier führt Sie diese Route über Creuse, Corrèze und Lot bis nach Montech im Tarn et Garonne. Entdecken Sie abwechslungsreiche Landschaften vom Lac de Vassivière über das Plateau de Millevaches, das Tal der Dordogne und den regionalen Naturpark Causses du Quercy bis hin zu den Ebenen des Tarn.

Auf Ihrer Route werden Sie auf ein reiches Kulturerbe stoßen: die Cité internationale de la Tapisserie in Aubusson, Rocamadour, Cahors, Montauban… Auf der gesamten Strecke können Sie kulturelle Besichtigungen genießen. Auf einer Strecke von zehn Etappen können Sie sich von den manchmal unbekannten Landschaften, die nur darauf warten, Sie zu empfangen, verzaubern lassen. Zwischen grünen Wegen und verkehrsarmen, gemeinsam genutzten Straßen richtet sich diese Route an ein erfahrenes Publikum.

.

1 – Montluçon – Evaux-les-Bains: 44 km / 793m D+

Ihre Radreise beginnt im Departement Allier in Montluçon. Überragt vom Schloss der Bourbonen gibt die Stadt das Tempo vor: Flanieren Sie durch das mittelalterliche Viertel, entdecken Sie die Villen im exotischen Stil des Architekten Pierre Diot, machen Sie eine rhythmische und melodiöse Musikstrecke im MUPOP… hier ist für jeden etwas dabei, um ihn zufriedenzustellen und in Schwung zu bringen! Die Etappe beginnt mit einem angenehmen, 6 km langen Grünweg, der einen schönen Übergang zwischen der Stadt und der Thermalstadt Néris-les-Bains bildet. Auf den hügeligen Straßen der Combraille entfalten sich die Landschaften mit ihren Wiesen, Heidekraut und Wäldern nach und nach vor Ihren Augen, bis Sie das Dorf Chambonchard erreichen, durch das der Fluss Cher fließt.

.

2 – Evaux-les-Bains – Aubusson: 55 km / 518m D+

Nach dem Allier folgt die Creuse, durch die Sie über Evaux-les-Bains, den einzigen Kurort des Limousin, einreisen. Sie fahren weiter durch diese flache Landschaft in Richtung Chambon-sur-Voueize, einer Hochburg der romanischen Kunst. In östlicher Richtung erreichen Sie Lussat und den Etang des Landes, der mit 100 Hektar der größte natürliche Teich des Limousin ist. Fahren Sie dann in Richtung Süden auf der Route de la Tapisserie nach Aubusson. Auf dem Weg dorthin können Sie am Etang de la Naute Halt machen, einem perfekten Ort für eine kleine Erfrischungspause. Beenden Sie Ihre zweite Etappe im charmanten Aubusson, wo sich die Creuse durch die Stadt schlängelt, und besuchen Sie die Cité internationale de la tapisserie (Internationale Stadt der Wandteppiche), um mehr über das immaterielle Kulturerbe der Unesco zu erfahren.

.

3 – Aubusson – Royère-de-Vassivière: 46 km /825m D+

Fahren Sie auf Ihrer Radreise in der Creuse weiter und verlassen Sie Aubusson in Richtung Felletin. Diese Gemeinde ist auch die Wiege der Tapisserie und das Eingangstor zum Regionalen Naturpark Millevaches. Entdecken Sie diese charaktervolle Stadt mit ihren zahlreichen architektonischen Details. Anschließend wird es Zeit, auf dem Weg zum Lac de Vassivière ein wenig an Höhe zu gewinnen. Auf Ihrem Weg besuchen Sie La Nouaille, aber auch Saint-Marc-à-Loubaud, wo zahlreiche Legenden schlummern. Anschließend können Sie die wilde Seite des Lac de Lavaud-Gelade genießen, bevor Sie den Lac de Vassivière erreichen, der mit seinen 1000 Hektar einer der größten Seen Frankreichs ist.

.

4 – Royère-de-Vassivière – Bugeat: 49 km / 747m D+

Sie betreten das Departement Corrèze von Faux-la-Montagne in der Creuse aus, entlang des 100 ha großen Lac du Chammet. Sie befinden sich im Herzen des Regionalen Naturparks Millevaches en Limousin, der als Internationales Sternenhimmelreservat ausgezeichnet wurde. Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch eine außergewöhnliche Landschaft aus Heide, Moor und Moorlandschaften. Nutzen Sie einen Abstecher, um die bemerkenswerte gallo-römische Stätte Les Cars zu erkunden. Beenden Sie diese Etappe schließlich in Bugeat, einem kleinen Handelsort mit charakteristischer, sehr alter Bausubstanz, Schieferdächern und Granitmauern.

.